Fraktion „Wir für Pulheim“ strebt punktuelle Zusammenarbeit an

Artkel aus dem KStA vom 25.11.2020 - Redakteurin Maria Machnik

Unter der Überschrift „Kein festes Bündnis für Pulheim“ ist im Kölner Stadtanzeiger vom 25.11.2020 ein Artikel zur Zusammenarbeit der demokratischen Fraktionen im künftigen Pulheimer Stadtrat erschienen (siehe Beitragsbild).

Die Redakteuerin, Frau Maria Machnik, beschreibt hierzu zutreffend die Position unserer Fraktion:

„Frank Sommer, Vorsitzender der kürzlich gegründeten Fraktion WfP, spricht von einer spannenden Situation. „Es ist genau das, was wir uns gewünscht haben.“ Eines sei seiner Fraktion allerdings wichtig: Die projektbezogene Zusammenarbeit mit den Grünen, der SPD und dem BVP sei nicht mit einem Bündnis oder einer Koalition gleichzusetzen. „Sie ist für uns auch nicht die einzige Möglichkeit Politik zu machen. Sollten die CDU oder auch die FDP einen guten Vorschlag machen, dann werden wir selbstverständlich auch mit der CDU und auch der FDP zusammen arbeiten.“

Mit Blick in die Zukunft wird Frank Sommer ergänzend noch wie folgt zitiert: „Sollte sich in der Zukunft zeigen, dass die projektbezogene Zusammenarbeit nicht zielführend ist und die Stadt Schaden nehmen könnte, dann würden wir sie überdenken.“

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email